Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

IMG – Institut für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften

Seite drucken

News

zur Übersicht


Neue Lehrveranstaltung im SoSe21 der Professur Qualitätsmanagement, Gesundheitsökonomie sowie Präferenzforschung in der Onkologie

06.04.2021

Liebe Studierende,

gerne möchten wir Sie auf eine neue Lehrveranstaltung im Sommersemester 2021 der neuen Professur für Qualitätsmanagement, Gesundheitsökonomie sowie Präferenzforschung in der Onkologie aufmerksam machen.  Patient reported outcomes measures (PROMs) werden zunehmend in der medizinischen Versorgung betrachtet, wenn es um die Messung der Versorgungsqualität von medizinischen Therapien bzw. Leistungserbringern geht. Hierbei wird der Behandlungserfolg aus der Patientenperspektive betrachtet, zumeist durch einen Vergleich der Situation vor und nach der Behandlung. Im deutschen Gesundheitswesen ist der Einsatz noch relativ jung. Im Seminar werden die Studierenden mit dem Thema „systematischer Literaturreview“ umfassend vertraut gemacht. In einem systematischen Literaturreview geht es um die strukturierte Erarbeitung des aktuellen Forschungsstandes zu einer bestimmten Fragestellung.

Im Sommersemester 2021 wird es um die Frage gehen, ob die Qualitätsmessung mittels PROMs zu einer Erhöhung der Versorgungsqualität und -effizienz in der Onkologie führt (insb. Krankenhäuser). Im Rahmen der Veranstaltung erfolgt u.a. die Vermittlung grundlegender theoretischer Aspekte zu Datenbanken, der Vorgehensweise bei der Erstellung des Literaturreviews sowie Vorstellung von PROM-Ansätzen.

Sie lernen, zu einer bestimmten Forschungsfrage aus dem Bereich der Gesundheitsökonomie wissenschaftlich publizierte, internationale Literatur aus relevanten Datenbanken (z.B. PubMed, Cochrane Library) zu identifizieren, qualitativ zu bewerten und die Ergebnisse systematisch und strukturiert zusammenzufassen. Die Studierenden entwickeln selbst erarbeitete Ergebniskonzepte und stellen diese ebenso wie die erreichten Ergebnisse im Plenum vor. Methodische Besonderheiten unterschiedlicher Studienformen werden diskutiert. Die Arbeit erfolgt regelmäßig in Kleingruppen (jeweils 2 Studierende).

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie auf CampusOnline!

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt