BACHELOR UND MASTER "GESUNDHEITSÖKONOMIE"

Der Komplexität des Gesundheitswesens wird der Bayreuther Studiengang "Gesundheitsökonomie" mit seinem generalistischen Ansatz gerecht: Die Fachbereiche Medizinmanagement & Gesundheitswissenschaften, VWL, BWL sowie Recht bilden die Studenten interdisziplinär aus. Wer die Professoren im Auswahlverfahren von sich überzeugt hat, wird in kleiner und überschaubarer Gruppe auf der Campus-Universität unterrichtet. In zwölf definierten Studieneinheiten für den "Bachelor" und in neun für den "Master", erwerben die Studenten Kenntnisse in unterschiedlichen Disziplinen wie

Unverzichtbare Einblicke in die unternehmerische Praxis gewährt neben mehrmonatigen Praktika auch das sog. "Mentorenprogramm": Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen begleiten die Studenten als persönliche Ansprechpartner und unterstützen sie bei ihrem Weg ins Gesundheitswesen - eine der Wachstumsbranchen in Deutschland. Es wächst die Forderung nach neuen Versorgungs- und Versicherungsmodellen, nach effizienten Management- und Kommunikationsansätzen in der Patientenversorgung, aber auch in der medizin-assoziierten Industrie. Die sich hier ergebende Lücke an spezialisierter Kompetenz können Bayreuther Gesundheitsökonomen füllen. Sie können zwischen Medizin und Wirtschaft vermitteln, sprechen beide "Fachsprachen". Der menschliche Körper und seine Krankheiten sind den Absolventen vertraut, Krankenhausmanagement wie auch Public Health nicht nur Schlagwörter, sondern "ihr Metier". Sie sind geschult in Qualitätsmanagement, kennen die Möglichkeiten des zukunftsweisenden e-Health und können medizinökonomische Entscheidungen auf ethischer Grundlage treffen. Kurz, sie haben gelernt, im Gesundheitswesen verantwortungsvoll und kompetent zu handeln. Die Berufsaussichten sind dementsprechend gut. Große Nachfrage nach den Absolventen herrscht nicht nur bei Klinikketten und Krankenkassen, auch bei Unternehmensberatungen sind die "Allrounder im Gesundheitswesen" aktiv. Deren Potenzial für Führungsaufgaben haben Medizinindustrie und Pharmabranche ebenso für sich erkannt.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Informationsportal des Studiengangs Gesundheitsökonomie und in der Imagebroschüre der Universität Bayreuth.

Ansprechpartner für Studierende

Zu organisatorischen Fragen

Zu inhaltlichen Fragen

(Anfragen, Abschlussarbeiten, Anmeldungen, Ergebnisse, Leistungsnachweise)  

Christa Reuth
Telefon: +49 / (0) 921 / 55 - 4833
E-Mail: christa.reuth@uni-bayreuth.de

Constanze Klug
Telefon: +49 / (0) 921 / 55 - 4805
E-Mail: constanze.klug@uni-bayreuth.de

Montag bis Freitag
von 10.00 bis 16.00 Uhr
 

 

Auslandsstudium

Informationen zum Auslandsstudium finden Sie in den Portalen des Studiengangs Gesundheitsökonomie und des International Office der Universität Bayreuth.

Studienförderung

Informationen zur Studienförderung finden Sie auf der Internetseite zur Studienförderung und des International Office der Universität Bayreuth.

Universität Bayreuth - Impressum